2018 Januar - Friedrichshagen Konkret - Neues vom FVV

Erstellt von root am So, 04/15/2018 - 00:06
Neues vom FVV
Friedrichshagen Konkret

Nach 12 von 22 absolvierten Spie­len steht der FVV mit 2 Punkten Vorsprung auf Platz Zwei der Tabelle. Die langen (und nicht so langen) Kerle vom Müggelsee haben sich mit dem 2. Aufstieg in Folge viel vorgenommen. Wollen sie diesen realisieren, sind sie in der aktuellen Tabellenkonstella­tion zum Siegen verdammt. Teil 1 der anvisierten Siegesserie startete am 10.12. gegen den TSV GutsMuths und TSV Wedding III. Es galt, die Gegner nicht zu unterschätzen, schließlich setzte es eine der zwei Niederlagen in der Vorsaison gegen Mitaufsteiger GutsMuths – und Wedding III spielt im Gegensatz zu FVV schon lange auf Bezirksklasse­Niveau. Gegen Wedding wurden die schlaggewaltigen aber ange­schlagenen Angreifer Stepanov und Moskaluniec geschont. Da der gegnerische Außenblock als Schwachstelle ausgemacht wur­de, sollte Diagonalangreifer Marc Bölke die Hauptlast im Angriff tragen. Der Plan in der Offensive ging auf, aber die eigene Außen­annahme war ungewohnt fehler­anfällig. So wogte das Spiel hin und her und der Tabellenzweite konnte gegen den Vorletzten die ersten beiden Sätze nur knapp für sich entscheiden. Im dritten Satz übernahm Libero Nijiati Phillips weite Teile der Annahme und der Satz ging standesgemäß mit 25:10 an den FVV. Im folgenden Spiel zeigte sich der TSV GutsMuths, von der vorabendlichen Weihnachtsfeier beschwingt, kämpferisch und ge­willt dem FVV ein Bein zu stel­len. Dieses Vorhaben scheiterte aber an der Friedrichshagener Lufthoheit. Allein Mittelblocker Daniel Stoye wies ein halbes Dutzend gegnerischer Angriffe direkt auf den Hallenboden zu­rück. Somit geht die Punktejagd des FVV im neuen Jahr in die nächste Runde. Most Valuable Player (MVP) in beiden wurde Zuspieler Xaver Niemann.