2017 November - Friedrichshagen Konkret - Krimi in Spandau

Erstellt von root am So, 04/15/2018 - 00:02
Krimi in Spandau
Friedrichshagen Konkret

Eine 2:0 Satzführung zeigt im Vol­leyball in der Regel den zukünftigen Sieger des dritten oder spätestens vierten Satzes an. Schafft es ein Team diesen Vorsprung zu verspie­len, spricht nicht mehr viel dafür, dass es den fünften Satz gewinnt. Liegt ein Team 06:11 im Entschei­dungssatz hinten, kann der Fan schon zusammenpacken, der Sieger steht fest. Das Spiel des FVV am 8.10.2017 gegen den TSV Spandau III war ein ungewöhnliches. Man gewann den ersten Satz souverän, den zweiten knapp. Anschließend wurde Spandau besser, der FVV nicht. Die Spandauer gewannen die nächsten beiden Sätze mit 25:23 und 25:22. Im Tiebreak startet der FVV mit Fehlern,Spandau begeht keine. Beim Seitenwechsel liegt Friedrichshagen mit 05:08 hinten, nahezu aussichtslos. Wenig später mit 06:11. Das Spiel änderte sich. Der FVV begann aus grauenhaften Annahmen passable Zuspiele und intelligente Angriffe zu produzieren. Spandau schlug Bälle ins aus. Es steht 13:13. Das Momentum scheint auf Seiten der Friedrichshagener, aber der gegnerische Außenangriff schlägt durch den Block, 13:14. Auszeit. Schnell einigt man sich darauf, dass Piotr Moskaluniec den Pass erhalten wird. Daniel Stoye soll den Block ziehen. Die Annahme ist schlecht. Stoye kann den Block nicht täuschen. Moskaluniec steht in der Luft gegen den Doppelblock, schlägt ihn an. 14:14. Doch im Gegenzug findet der FVV-Block wieder keinen Zugriff, 14:15, Spielball Spandau, Auszeit. Ib Keune soll die Verantwortung übernehmen. Stoye bindet den Mittelblock, der verbleibende Blocker rechnet mit einem Schlag die Linie runter, die Abwehr mit einem Leger. Keune schlägt hart diagonal, 15:15. Es folgt eine lange Rally, kein Team kann einen druckvollen Angriff aufbauen, schließlich springt der Ball der gegnerischen Abwehr auf die netzkante. Andrey Stepa-nov ist zur Stelle und schlägt den Ball durch die netzkante, durch die Abwehr, 16:15, Spielball FVV. Xaver niemann blockt den Außen-angriffsenkrecht ins gegnerische Feld, 17:15, Sieg, Platzsturm.